Der Hessische Gründerpreis fördert Existenzgründung, Nachfolge und Unternehmertum. Er stärkt Unternehmergeist und motiviert Potential in der Selbstständigkeit zu sehen, um die Gründungsaktivität in Hessen zu erhöhen und aktiv mitzugestalten.

Der Hessische Gründerpreis bietet ein großes Netzwerk aus hochkarätigen Entscheidenden, Fördernden, Verbänden, Kommunen, Medienpartnern, Gründungsinitiativen und spannenden Gründenden, Nachfolgenden und Alumni sowie zahlreiche Events in Hessen, zum Beispiel Netzwerktreffen, eine Roadshow durch die Regionen während der Bewerbungsphase, fachspezifische Events zu relevanten Schwerpunktthemen für Startups und Jungunternehmen, Events am Austragungsort und, am Finaltag, eine Fachtagung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der hessischen Gründungsszene sowie ein großes GründerLAB für Gründungsinteressierte. So fördert der Wettbewerb fachlichen Austausch, wertvolle Verbindungen und ein aktives Netzwerk.

Gekrönt wird diese starke Netzwerkarbeit durch den Wettbewerb des Hessischen Gründerpreises. Angefangen mit der Auslobung in immer wechselnden hessischen Kommunen, über eine intensive Kennenlernzeit von zahlreichen Gründenden, Nachfolgenden und Unterstützerinnen und Unterstützern in den verschiedenen Regionen, der Vorauswahl und dem Halbfinale in der austragenden Stadt bis hin zum großen Finaltag mit der Fachtagung, dem GründerLAB, einer Ausstellung mit Pitches der Finalistinnen und Finalisten und einer feierlichen Gala zur Preisverleihung im November.

Ohne Preisgeld geben wir den hessischen Gründer:innen und Nachfolger:innen Sichtbarkeit und Reichweite und sind glücklich, dass wir in den letzten Jahren das Leuchtturmprojekt der Gründer- und Nachfolgerszene in Hessen geworden sind. Mit unserer aktiven Community sind wir mehr als nur ein Wettbewerb.

Elisabeth Neumann, Projektleiterin Hessischer Gründerpreis

Es werden hessische Gründende und Nachfolgende, die nicht länger als fünf Jahre am Markt sind (Kategorien Gesellschaftliche Wirkung, Innovative Geschäftsidee und Zukunftsfähige Nachfolge) ausgezeichnet.

In der Kategorie Gründung aus der Hochschule können sich auch hessische Gründende bewerben, die noch am Anfang stehen. So sollen potentielle Startups motiviert werden zu gründen und ihre spannenden Gründungsideen Realität werden zu lassen.

Den Teilnehmenden wird ermöglich, über die Plattformen und Medienpartner des Hessischen Gründerpreises ihre Gründungsstorys zu erzählen und sichtbarer zu werden. Zudem wird ihnen der Zugang zum Netzwerk des Hessischen Gründerpreises zum weiteren Wachsen geöffnet.

In den letzten Jahren konnte die Aufmerksamkeit für den Hessischen Gründerpreis durch eine wirksame Social-Media-Arbeit ausgebaut werden.

Kontakt

www.hessischer-gruenderpreis.de
KIZ SINNOVA Gesellschaft für Soziale Innovationen gGmbH
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 63075 Offenbach am Main

Aniki Radde, +49 176 36 39 33 88, anikiradde(at)kiz.de

Elisabeth Neumann, +49 159 01 66 51 16, elisabethneumann(at)kiz.de